Angebote zu "Land" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Bikeline Radkarte Uckermark (RK-BRA02)
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Nordosten der Mark Brandenburg, nicht weit von Berlin entfernt und doch ganz weit weg vom hektischen Großstadtleben, liegt einer der größten Landkreise Deutschlands - die Uckermark. Ihr Gesicht verdankt die Uckermark riesigen Gletschern, die sich während der letzten Eiszeit vor rund 15.000 Jahren über das Land wälzten. Sanfte Hügel, gewaltige Findlinge, dichte Wälder und weite Offenlandschaften, über 500 Seen prägen die ursprüngliche Landschaft. Großstein- und Hügelgräber, Felder, Weiden und historische Pflasterstraßen. Die Spuren menschlicher Besiedlung reichen zurück bis in die Jungsteinzeit. Drei Nationale Naturlandschaften - der Nationalpark Unteres Odertal, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und der Naturpark Uckermärkische Seen - schützen mehr als die Hälfte des landschaftlichen Erbes der Uckermark.Architektur, Kunst und Kultur sind in der Uckermark eng mit der Landschaftsgeschichte verwoben. Kirchen, Gehöfte und Großsteingräber wurden seit jeher aus den Ablagerungen der Gletscher errichtet. Aus Feldsteinen erbaut wurden auch Schlösser, Gutshöfe und Herrenhäuser. Fast nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so viele davon auf so engem Raum. Zu den wichtigsten Städten des Landkreises gehören Angermünde (mit seinen kleinen, engen Gassen), Prenzlau (mit seinen weithin sichtbaren Türmen der St. Marien Kirche), Templin (mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer) und Schwedt/Oder (mit der nahegelegenen reizvollen Flussniederung des unteren Odertals).Lernen Sie die Uckermark auf einer Fahrradtour zwischen einer sich überwiegend eben präsentierenden Landschaft und teilweise unebenem Terrain kennen. Zu den wichtigsten in der Karte enthaltenen Fernradwegen gehören der Radfernweg Berlin-Usedom, auf welchem Sie die Uckermark relativ zentral durchqueren können. Auf dem Oder-Neiße-Radweg passieren Sie den Landkreis am östlichen Rand an der Grenze zu Polen, auf der Tour Brandenburg im Südwesten. Zu den schönsten Regionalen Wegen gehören die Gutsherrenradtour, der Radweg "Spur der Steine" sowie der Uckermärkischer Radrundweg, der auf 260 Kilometern die Vielfalt der Uckermark in Natur und Kultur erlebbar macht.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Uckermark (RK-BRA02)
7,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Nordosten der Mark Brandenburg, nicht weit von Berlin entfernt und doch ganz weit weg vom hektischen Großstadtleben, liegt einer der größten Landkreise Deutschlands - die Uckermark. Ihr Gesicht verdankt die Uckermark riesigen Gletschern, die sich während der letzten Eiszeit vor rund 15.000 Jahren über das Land wälzten. Sanfte Hügel, gewaltige Findlinge, dichte Wälder und weite Offenlandschaften, über 500 Seen prägen die ursprüngliche Landschaft. Großstein- und Hügelgräber, Felder, Weiden und historische Pflasterstraßen. Die Spuren menschlicher Besiedlung reichen zurück bis in die Jungsteinzeit. Drei Nationale Naturlandschaften - der Nationalpark Unteres Odertal, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und der Naturpark Uckermärkische Seen - schützen mehr als die Hälfte des landschaftlichen Erbes der Uckermark.Architektur, Kunst und Kultur sind in der Uckermark eng mit der Landschaftsgeschichte verwoben. Kirchen, Gehöfte und Großsteingräber wurden seit jeher aus den Ablagerungen der Gletscher errichtet. Aus Feldsteinen erbaut wurden auch Schlösser, Gutshöfe und Herrenhäuser. Fast nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so viele davon auf so engem Raum. Zu den wichtigsten Städten des Landkreises gehören Angermünde (mit seinen kleinen, engen Gassen), Prenzlau (mit seinen weithin sichtbaren Türmen der St. Marien Kirche), Templin (mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer) und Schwedt/Oder (mit der nahegelegenen reizvollen Flussniederung des unteren Odertals).Lernen Sie die Uckermark auf einer Fahrradtour zwischen einer sich überwiegend eben präsentierenden Landschaft und teilweise unebenem Terrain kennen. Zu den wichtigsten in der Karte enthaltenen Fernradwegen gehören der Radfernweg Berlin-Usedom, auf welchem Sie die Uckermark relativ zentral durchqueren können. Auf dem Oder-Neiße-Radweg passieren Sie den Landkreis am östlichen Rand an der Grenze zu Polen, auf der Tour Brandenburg im Südwesten. Zu den schönsten Regionalen Wegen gehören die Gutsherrenradtour, der Radweg "Spur der Steine" sowie der Uckermärkischer Radrundweg, der auf 260 Kilometern die Vielfalt der Uckermark in Natur und Kultur erlebbar macht.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Johanniter in Oberschlesien
8,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Der während der Kreuzzüge in Jerusalem gegründete Johanniterorden wirkte über mehrere Jahrhunderte auch in Schlesien. In Oberschlesien lassen sich seine Spuren vom 13. bis ins beginnende 19. Jahrhundert verfolgen, also länger als in Niederschlesien. In seinen drei kleinen Kommenden Makau, Alt-Zülz und Cosel war der Orden nicht nur in der Seelsorge tätig, in Cosel unterhielt er ein Hospital, in Makau und Alt-Zülz sogar große Gutshöfe. Durch ihre Land- und Geldgeschäfte sicherten daher auch diese Kommenden wie alle zentraleuropäischen Niederlassungen über Jahrhunderte den Kampf des Ordens gegen die Muslime im Nahen Osten sowie dem Mittelmeerraum. In dem vorliegenden Buch wird der Aufbau der oberschlesischen Land- und Stadtkommenden im Mittelalter ebenso beschrieben wie deren innere Verhältnisse. Dabei spielen insbesondere die personelle Zusammensetzung der Ordenskommenden sowie ihre wirtschaftlichen und rechtlichen Verhältnisse eine Rolle. Abschließend wird der mit der Reformation einsetzende Niedergang bis hin zur Auflösung der Ordenskommenden im Zuge der Säkularisation 1810 dargestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Deutschland Uckermark 1 : 75 000
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Im Nordosten der Mark Brandenburg, nicht weit von Berlin entfernt und doch ganz weit weg vom hektischen Grossstadtleben, liegt einer der grössten Landkreise Deutschlands – die Uckermark. Ihr Gesicht verdankt die Uckermark riesigen Gletschern, die sich während der letzten Eiszeit vor rund 15.000 Jahren über das Land wälzten. Sanfte Hügel, gewaltige Findlinge, dichte Wälder und weite Offenlandschaften, über 500 Seen prägen die ursprüngliche Landschaft. Grossstein- und Hügelgräber, Felder, Weiden und historische Pflasterstrassen. Die Spuren menschlicher Besiedlung reichen zurück bis in die Jungsteinzeit. Drei Nationale Naturlandschaften – der Nationalpark Unteres Odertal, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und der Naturpark Uckermärkische Seen – schützen mehr als die Hälfte des landschaftlichen Erbes der Uckermark. Architektur, Kunst und Kultur sind in der Uckermark eng mit der Landschaftsgeschichte verwoben. Kirchen, Gehöfte und Grosssteingräber wurden seit jeher aus den Ablagerungen der Gletscher errichtet. Aus Feldsteinen erbaut wurden auch Schlösser, Gutshöfe und Herrenhäuser. Fast nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so viele davon auf so engem Raum. Zu den wichtigsten Städten des Landkreises gehören Angermünde (mit seinen kleinen, engen Gassen), Prenzlau (mit seinen weithin sichtbaren Türmen der St. Marien Kirche), Templin (mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer) und Schwedt/Oder (mit der nahegelegenen reizvollen Flussniederung des unteren Odertals). Lernen Sie die Uckermark auf einer Fahrradtour zwischen einer sich überwiegend eben präsentierenden Landschaft und teilweise unebenem Terrain kennen. Zu den wichtigsten in der Karte enthaltenen Fernradwegen gehören der Radfernweg Berlin-Usedom, auf welchem Sie die Uckermark relativ zentral durchqueren können. Auf dem Oder-Neisse-Radweg passieren Sie den Landkreis am östlichen Rand an der Grenze zu Polen, auf der Tour Brandenburg im Südwesten. Zu den schönsten Regionalen Wegen gehören die Gutsherrenradtour, der Radweg 'Spur der Steine' sowie der Uckermärkischer Radrundweg, der auf 260 Kilometern die Vielfalt der Uckermark in Natur und Kultur erlebbar macht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Johanniter in Oberschlesien
13,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der während der Kreuzzüge in Jerusalem gegründete Johanniterorden wirkte über mehrere Jahrhunderte auch in Schlesien. In Oberschlesien lassen sich seine Spuren vom 13. bis ins beginnende 19. Jahrhundert verfolgen, also länger als in Niederschlesien. In seinen drei kleinen Kommenden Makau, Alt-Zülz und Cosel war der Orden nicht nur in der Seelsorge tätig, in Cosel unterhielt er ein Hospital, in Makau und Alt-Zülz sogar grosse Gutshöfe. Durch ihre Land- und Geldgeschäfte sicherten daher auch diese Kommenden wie alle zentraleuropäischen Niederlassungen über Jahrhunderte den Kampf des Ordens gegen die Muslime im Nahen Osten sowie dem Mittelmeerraum. In dem vorliegenden Buch wird der Aufbau der oberschlesischen Land- und Stadtkommenden im Mittelalter ebenso beschrieben wie deren innere Verhältnisse. Dabei spielen insbesondere die personelle Zusammensetzung der Ordenskommenden sowie ihre wirtschaftlichen und rechtlichen Verhältnisse eine Rolle. Abschliessend wird der mit der Reformation einsetzende Niedergang bis hin zur Auflösung der Ordenskommenden im Zuge der Säkularisation 1810 dargestellt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Johanniter in Oberschlesien
11,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der während der Kreuzzüge in Jerusalem gegründete Johanniterorden wirkte über mehrere Jahrhunderte auch in Schlesien. In Oberschlesien lassen sich seine Spuren vom 13. bis ins beginnende 19. Jahrhundert verfolgen, also länger als in Niederschlesien. In seinen drei kleinen Kommenden Makau, Alt-Zülz und Cosel war der Orden nicht nur in der Seelsorge tätig, in Cosel unterhielt er ein Hospital, in Makau und Alt-Zülz sogar große Gutshöfe. Durch ihre Land- und Geldgeschäfte sicherten daher auch diese Kommenden wie alle zentraleuropäischen Niederlassungen über Jahrhunderte den Kampf des Ordens gegen die Muslime im Nahen Osten sowie dem Mittelmeerraum. In dem vorliegenden Buch wird der Aufbau der oberschlesischen Land- und Stadtkommenden im Mittelalter ebenso beschrieben wie deren innere Verhältnisse. Dabei spielen insbesondere die personelle Zusammensetzung der Ordenskommenden sowie ihre wirtschaftlichen und rechtlichen Verhältnisse eine Rolle. Abschließend wird der mit der Reformation einsetzende Niedergang bis hin zur Auflösung der Ordenskommenden im Zuge der Säkularisation 1810 dargestellt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Bikeline Radkarte Deutschland Uckermark 1 : 75 000
6,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Im Nordosten der Mark Brandenburg, nicht weit von Berlin entfernt und doch ganz weit weg vom hektischen Großstadtleben, liegt einer der größten Landkreise Deutschlands – die Uckermark. Ihr Gesicht verdankt die Uckermark riesigen Gletschern, die sich während der letzten Eiszeit vor rund 15.000 Jahren über das Land wälzten. Sanfte Hügel, gewaltige Findlinge, dichte Wälder und weite Offenlandschaften, über 500 Seen prägen die ursprüngliche Landschaft. Großstein- und Hügelgräber, Felder, Weiden und historische Pflasterstraßen. Die Spuren menschlicher Besiedlung reichen zurück bis in die Jungsteinzeit. Drei Nationale Naturlandschaften – der Nationalpark Unteres Odertal, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und der Naturpark Uckermärkische Seen – schützen mehr als die Hälfte des landschaftlichen Erbes der Uckermark. Architektur, Kunst und Kultur sind in der Uckermark eng mit der Landschaftsgeschichte verwoben. Kirchen, Gehöfte und Großsteingräber wurden seit jeher aus den Ablagerungen der Gletscher errichtet. Aus Feldsteinen erbaut wurden auch Schlösser, Gutshöfe und Herrenhäuser. Fast nirgendwo sonst in Deutschland gibt es so viele davon auf so engem Raum. Zu den wichtigsten Städten des Landkreises gehören Angermünde (mit seinen kleinen, engen Gassen), Prenzlau (mit seinen weithin sichtbaren Türmen der St. Marien Kirche), Templin (mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer) und Schwedt/Oder (mit der nahegelegenen reizvollen Flussniederung des unteren Odertals). Lernen Sie die Uckermark auf einer Fahrradtour zwischen einer sich überwiegend eben präsentierenden Landschaft und teilweise unebenem Terrain kennen. Zu den wichtigsten in der Karte enthaltenen Fernradwegen gehören der Radfernweg Berlin-Usedom, auf welchem Sie die Uckermark relativ zentral durchqueren können. Auf dem Oder-Neiße-Radweg passieren Sie den Landkreis am östlichen Rand an der Grenze zu Polen, auf der Tour Brandenburg im Südwesten. Zu den schönsten Regionalen Wegen gehören die Gutsherrenradtour, der Radweg 'Spur der Steine' sowie der Uckermärkischer Radrundweg, der auf 260 Kilometern die Vielfalt der Uckermark in Natur und Kultur erlebbar macht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Livland
15,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Livland, Land der Mythen und Mittsommerbräuche, der verlassenen Dörfer und lebendigen Traditionen. Volker Koepps poetische Beobachtungen geben einen genauen Einblick in Alltagsleben und Zukunftsvorstellungen der Menschen, deren Heimat nach der Auflösung der Sowjetunion nun zu Estland und Lettland gehört. Der große deutsche Dokumentarist setzt mit LIVLAND seine Reise durch die Kulturlandschaften Osteuropas fort und fängt diesmal den Zauber der baltischen Landschaft, der Wälder, Moore und Seen und der Ostsee-Küste ein. Pressezitate: Wie immer in ihren Filmen geizen Koepp und sein Kameramann Thomas Plenert nicht mit berührend schönen Bildern: alte Gutshöfe, verwitterte Burgruinen, unberührte Natur. Der Regisseur wird angesteckt vom Zauber junger Menschen in einer jungen Region. (Potsdamer Neueste Nachrichten) 'Ein Film mit berührend schönen Bildern.' (Der Tagesspiegel) 'Eine große filmische Reise...' (SWR)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Livland
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Livland, Land der Mythen und Mittsommerbräuche, der verlassenen Dörfer und lebendigen Traditionen. Volker Koepps poetische Beobachtungen geben einen genauen Einblick in Alltagsleben und Zukunftsvorstellungen der Menschen, deren Heimat nach der Auflösung der Sowjetunion nun zu Estland und Lettland gehört. Der grosse deutsche Dokumentarist setzt mit LIVLAND seine Reise durch die Kulturlandschaften Osteuropas fort und fängt diesmal den Zauber der baltischen Landschaft, der Wälder, Moore und Seen und der Ostsee-Küste ein. Pressezitate: Wie immer in ihren Filmen geizen Koepp und sein Kameramann Thomas Plenert nicht mit berührend schönen Bildern: alte Gutshöfe, verwitterte Burgruinen, unberührte Natur. Der Regisseur wird angesteckt vom Zauber junger Menschen in einer jungen Region. (Potsdamer Neueste Nachrichten) 'Ein Film mit berührend schönen Bildern.' (Der Tagesspiegel) 'Eine grosse filmische Reise...' (SWR)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot